Riffian

Riffian liegt auf einer Höhenterrasse am Eingang des Passeiertales - hier trifft das milde Kurklima Merans auf alpine Bergluft.

Die Gemeinde Riffian liegt an der westlichen Talseite des vorderen Passeiertales auf einer Meereshöhe von 504 m, nur 5 km von der Kurstadt Meran entfernt. Ihre Lage auf einer südost-exponierten Höhenterrasse lässt hier Weinreben und Edelkastanien gedeihen. Auch das milde Klima, das bei Riffian auf die würzige Bergluft des Passeiertales trifft, trägt ebenfalls das seine zum idealen Urlaubsklima bei.

Rund 1.290 Einwohner leben in der Gemeinde im Naturpark Texelgruppe, die von Wäldern und Wiesen geprägt ist und zum Wandern einlädt. Der Riffianer Waalweg und der Meraner Höhenweg sind die wohl prominentesten Wanderpfade, die sich in der Nähe ihren Weg durch die Natur bahnen. Er führt an den Riffianer Bergweilern Magdfeld, Vernuer und Gfeis vorbei, die sich in einer Höhenlage zwischen 1.000 und 1.400 m Meereshöhe befinden.

Auch Pilgern ist Riffian ein Begriff - hier befindet sich die Wallfahrtskirche zur Schmerzhaften Muttergottes mit Gnadenkapelle, welche auch aus künstlerischem Blickwinkel einen Besuch wert sind. Auch das Gemeindewappen weist mit der Zirbelhauben-bekrönten Kirchturmspitze auf die Pilgerstätte hin.

  1. Riffian Dorf

    Riffian ist das Zentrum der Gemeinde und stellt einen beliebten Wallfahrtsort dar.
  2. Gfeis

    Die Höfe von Gfeis bieten einen grandiosen Blick auf das Meraner Land und die…
  3. Magdfeld

    Der Bergweiler Magdfeld am Sonnenhang der Texelgruppe wacht über den Eingang ins Kalmtal.
  4. Vernuer

    Als Station am Meraner Höhenweg ist das Dorf Vernuer bei Wanderfreunden bekannt.

Empfohlene Unterkünfte: Riffian

  1. Hotel Kreuz
    Hotel

    Hotel Kreuz

  2. Hotel Zirmerhof
    Hotel

    Hotel Zirmerhof

  3. Residence Greymold
    Residence

    Residence Greymold

Tipps und weitere Infos