St. Georgen

Die Rundkirche von St. Georgen stellt einen eindrucksvollen Sakralbau inmitten von Obstwiesen dar und ist der Blickfang des Dorfes.

Der Weiler St. Georgen liegt auf einer Meereshöhe von 716 m ü.d.M. oberhalb des Dorfes und bietet einen herrlichen Rundblick auf Meran und seine Umgebung. Von März bis November verkehrt ein Gästebus zwischen Schenna und St. Georgen.

Das Prunkstück von St. Georgen ist zweifellos seine Rundkirche, die aus dem 12./13. Jh. stammt und einst die Burgkapelle von Schloss Alt-Schenna, auch Burg St. Georgen genannt, darstellte. Die Fresken aus dem 14. Jh. sind gut erhalten und stellen unter anderem das Martyrium des Hl. Georgs dar. Auch der gotische Flügelaltar zieht die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Von Burg Alt-Schenna ist übrigens nur noch der Bergfried, heute “Ulenturm“ genannt, erhalten geblieben.

Auch Wandermöglichkeiten sind in St. Georgen vorhanden - oberhalb des Dorfes verläuft z.B. der Schenner Waalweg. Dieser Spazierweg kann auch mit einem Besuch des Schlosses Vernaun und Goyen verbunden werden.

Tipps und weitere Infos