Vöran

Vöran liegt auf einer sonnigen Anhöhe auf 1.204 m Meereshöhe und bietet ein ganz natürliches Kino.

Auf der sonnigen Anhöhe des Tschöggelberges, hoch über der orographisch linken Seite des Etschtales, thront Vöran unweit von Hafling und Mölten. Das Gemeindegebiet umfasst auch die Ortschaften Aschl, Hinterkofl, Unterdorf und Leadner Alm, die sich allesamt in idyllischer und ruhiger Lage befinden. Erreichbar ist Vöran unter anderem mit der Seilbahn von Burgstall.

Nicht nur die Fernsicht ist hier bemerkenswert, auch im Dorf selbst gibt es einiges zu sehen: Der Rotstein-, Beimstein- und Untersteinkogel sind drei tuffförmige Kogel, die in Südtirol einmalig sind. Sehenswert sind auch die Strohdächer des Spitzeggerhofes, des Tötnmoarhofes, des Langtratterhofes und des Gfrarhofes, die bajuwarischen Ursprungs sind. Die Pfarrkirche von Vöran stammt hingegen aus dem 14. Jahrhundert und behebergt einen neugotischen Flügelaltar.

Die Gegend rund um Vöran bietet besonders in der warmen Jahreszeit zahlreiche erfrischende Ausflugsmöglichkeiten. Unbedingt einen Besuch abstatten sollten Sie dem sogenannten “Knottnkino”, einem Aussichtspunkt auf einem kleinen Felsvorsprung, in Südtirol “Knottn” genannt. Nehmen Sie Platz und genießen Sie das atemberaubende Panorama auf das gesamte Etschtal, den Penegal, die Dolomiten, das Weißhorn, das Ultental, die Texelgruppe, das Meraner Becken und das Passeiertal.

Empfohlene Unterkunft: Vöran

  1. Ferienwohnungen Alber
    Ferienwohnungen

    Ferienwohnungen Alber

Tipps und weitere Infos