Familienwanderung zu Südtirols höchstem Wasserfall

Der Fragsburger Wasserfall, mit 135 m Südtirols höchster Wasserfall (in freiem Fall), ist das Ziel unserer Wanderung.

Schon die Anfahrt an diesem Juninachmittag ist etwas Besonderes: Von Meran Süd kommend, kurz vor den Botanischen Gärten von Trauttmansdorff in Meran, biegen wir rechts ab und folgen einer kleinen Straße den Berg hinauf. Sie führt an schönen Apfelwiesen und dem Schloss Katzenstein vorbei, bis sie wieder auf die Hauptstraße trifft. Dieser folgen wir bergan, immer dem Schild “Castel Fragsburg” folgend. Dort angekommen, parken wir auf dem kleinen Parkplatz mit Wanderschild und informieren uns über die Umgebung.

Rechts vom Parkplatz beginnt der Weg, der uns zu unserem Ziel bringen soll: dem Fragsburger Wasserfall. Wir starten mit zwei Kindern (1 und 3), der Kleine sitzt im Tragerucksack. Rechts von uns breiten sich Apfelwiesen aus, links von uns wachsen Rote Johannisbeeren. Gleich darauf macht die Straße eine Rechtskurve und wir befinden uns auf dem eigentlichen Wanderweg, ein breiter Feldweg, der am Waldrand entlang ganz leicht bergan führt. Bald hören wir ein Rauschen, unser Großer ist aufgeregt: Der Wasserfall ist in Hörweite! Nicht ganz, es war nur der kleine Bach, auf den wir einige Blicke erhaschen. Aber ein schöner Grund, kurz innezuhalten und den Blick über Castel Fragsburg und Lana schweifen zu lassen, das tief unten im Tal sichtbar ist.

Danach führt der Weg weiter, an Blumen, Himbeer- und Brombeersträuchern und natürlich Apfelwiesen vorbei. Immer leicht bergan, diesmal sind die Temperaturen sommerlich, der Tag sonnig, und deshalb geraten wir ganz schön ins Schwitzen. Doch schon als wir die nächste Pause einplanen, nach einer Wanderung von etwa 30 Minuten, biegen wir um die Kurve und staunen: Wie aus dem Nichts taucht der Wasserfall in schönster Panoramalage vor uns auf! Mit 135 m Fallhöhe ist der Fragsburger Wasserfall Südtirols höchster Wasserfall in freiem Fall, das Wasser stürzt über eine beeindruckende Felswand aus Porphyrgestein in eine enge Schlucht herab.

Nun sind es nur noch einige Schritte bis zur Rastbank mit Ausblick auf den Wasserfall. Besseres Plätzchen für ein Picknick gibt es nicht! Etwas enttäuscht sind wir, dass der Zugang zum Wasserfall mit seiner kleinen Brücke abgesperrt ist, vielleicht aus Sicherheitsgründen, denn etwas Gischt auf unseren erhitzten Gesichtern wäre sicherlich eine willkommene Abkühlung. Aber die Rastbank liegt im Schatten, und so erfreuen wir uns eben am schönen Anblick. Nach einigen Fotos und einer ausgedehnten Ess- und Spielpause machen wir uns wieder auf den Rückweg und kühlen uns auf dem schattigen Parkplatz nochmals ab, bevor wir wieder ins Auto steigen.

Hinweis: Bei hochsommerlichen Temperaturen kommt man hier ganz schön ins Schwitzen: genügend Wasser, Sonnenhut und -creme nicht vergessen!

Autor: MS

Wichtig: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Parkplatz bei Castel Fragsburg, Meran
Weg: zu Südtirols höchstem Wasserfall, dem Fragsburger Wasserfall
Markierung: Schild “Fragsburger Wasserfall - cascata”
Gehzeit: ca. 30 Minuten (Hinweg)
Erlebt: Ende Juni 2011
Familientauglich? Ja, ein gutes Ausflugsziel für Familien, empfehlenswert v.a. im Frühling oder Herbst (im Sommer zu heiß).
Weitere Informationen: Kurverwaltung Meran, Tel. +39 0473 272000

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Waldhof
    Hotel

    Hotel Waldhof

  2. Hotel Walder
    Hotel

    Hotel Walder

  3. Hotel Gartner
    Hotel

    Hotel Gartner

  4. Hotel Hirzer
    Hotel

    Hotel Hirzer

  5. Hotel Residence Traubenheim
    Hotel

    Hotel Residence Traubenheim

Tipps und weitere Infos