Haflingerpferde

Südtirols Haflinger, eine Pony- bzw. Kleinpferderasse, sind als “sanfte Blondschöpfe” bekannt.

Ursprünglich als “kräftiges Trag- und Saumpferd für die Erfordernisse der alpinen Kriegsführung” gedacht, ist der Südtiroler Haflinger heute weitaus mehr. Vom idealen Arbeitstier ist das mittelgroße Pferd mit seiner seidig-blonden Langhaarmähne und seinem fuchsfarbenen Fell zum allseits beliebten Familien- und Freizeitpferd geworden und gehört für die Südtiroler sogar zum Kulturerbe ihres Landes.

Bekannt ist das Haflingerpferd vor allem für sein sanftes Gemüt. Kraftvoll und doch zuverlässig, gutmütig und mit einem gewissen Charme tritt es auf. Gefragt ist sein gutmütiger Charakter hautpsächlich bei Kindern. Doch die lebhaften, ausdrucksstarken Augen verraten, dass im Haflinger auch jede Menge Kraft und Energie steckt, wie schon so manches Turnier gezeigt hat.

Ein reiner Haflinger zu sein ist heute allerdings nicht so leicht. Verschiedenste Rassemerkmale und Kriterien müssen nämlich erfüllt werden, um dem kritischen Blick der vielen Prüfungskommissionen standzuhalten, denen so mancher Vierbeiner im Laufe seines Pferdelebens vorgeführt wird.

Empfohlene Unterkünfte

  1. Prokulus
    Hotel

    Prokulus

  2. Botango
    Hotel

    Botango

  3. Hotel Waldhof
    Hotel

    Hotel Waldhof

  4. Hotel Traubenheim
    Hotel

    Hotel Traubenheim

  5. Design Hotel Tyrol
    Hotel

    Design Hotel Tyrol

Tipps und weitere Infos