Armin Zoeggeler
Armin Zoeggeler

Armin Zöggeler

Armin Zöggeler ist ein ehemaliger Südtiroler Ausnahmesportler im Eiskanal.

Armin Zöggeler ist eine herausragende Persönlichkeit des Burggrafenamtes. Er ist ehemaliger Spitzensportler aus Leidenschaft, früherer Kunstbahn-Rennrodler in der italienischen Nationalmannschaft und Carabiniere, zweifacher Olympiasieger (2002 und 2006; insgesamt 6 Olympische Medaillen), sechsfacher Weltmeister (insgesamt 16 WM-Medaillen), dreifacher Europameister (insgesamt 18 EM-Medaillen), 10-facher Weltcup-Gesamtsieger und natürlich großes Vorbild. Wussten Sie schon, dass der Vater von zwei Kindern, Nina und Thomas, bis Januar 2014 ganze 57 Weltcupsiege im Einsitzer verzeichnen konnte? Zudem stand er insgesamt 100 mal auf dem Podest.

Die Südtiroler wählten “ihren” Armin, der mit seiner Familie in seinem Heimatdorf Völlan bei Lana wohnt, bereits mehrmals zum Sportler des Jahres. Die Weltmeisterschaften 2005 in Salt Lake City (USA) brachten ihm den Sieg im Einzel - vor seinem größten Gegenspieler Georg “Schorsch” Hackl. Nach Lillehammer (Norwegen), Königssee (Deutschland), Calgary (Kanada) und Sigulda (Lettland) war dies der bereits 5. Weltmeistertitel für Zöggeler, der 6. folgte dann 2011 in Cesana-Pariol (Italien). Bei den Olympischen Spielen in Sotschi gewann er Bronze. Danach beendete er im Jahr 2014 seine Sportlaufbahn. Seitdem ist Armin Zöggeler Mitglied des Technikteams im italienischen Rodelverband FISI.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos