Nals Dorf

Nals ist eine jener Ortschaften, die ihren ursprünglichen Charakter bis heute bewahren konnten.

Die Ortschaft Nals befindet sich in einer Höhenlage von 331 m ü.d.M. auf einem Schuttkegel zwischen Berg und Tal, inmitten von Obstgärten und Weinreben - nicht umsonst wird das Dorf als “Tor zur Südtiroler Weinstrasse“ bezeichnet. In der Ortschaft am Weg zum Hochland von Tisens-Prissian liegt übrigens auch die älteste Weinkellerei Südtirols, die Schwanburg.

Nals ist eines jener Dörfer, die seinen ursprünglichen Charakter besonders gut beibehalten konnten. Viele alte Ansitze und stattliche Höfe sind heute noch erhalten, zahlreiche Gebäude besitzen einen Hausgarten, in dem nicht selten Rosen in allen Farben gedeihen - schließlich hat Nals seinem Namen als “Dorf der Rosen“ gerecht zu werden. Die Stachelburg verstärkt den ursprünglichen Charakter von Nals - dieser schloss-artige Bau, der übrigens eine Jausenstation beinhaltet, stammt aus der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Die Pfarrkirche von Nals ist dem Hl. Ulrich geweiht, sie zählt zu den eigentümlichsten Barockkirchen der Region. Und etwas Kurioses am Rande: in der Mundart teilt sich Nals in “Hiegerdorf“ oder “Kirchendorf“ und “Enderdorf“ oder “Mühlendorf“.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Nals Dorf

  1. Hotel Residence Traubenheim
    Hotel

    Hotel Residence Traubenheim

Tipps und weitere Infos