Sirmian

Sirmian liegt etwas oberhalb von Nals und wird auch Untersirmian genannt.

Fährt man am Schloss Schwanburg vorbei und folgt rechts der Straße, gelangt man nach Sirmian - auch bekannt als Untersirmian - eine Ortschaft, die bis zum Jahre 1964 Teil von Tisens war. Die auf 700 m gelegene Ortschaft westlich von Nals besteht vorwiegend aus Höfen, die in Streusiedlungen inmitten von Obst- und Weinbaugebieten angeordnet sind.

Auf einem Felskopf in Untersirmian liegt die Burg Payrsberg, die auf das 13. Jahrhundert zurückreicht und von den Herren von Payr errichtet wurde. Weiters sehenswert ist die kleine Herz-Jesu Kirche, die im Jahre 1843 entstand und einen hölzernen Barockaltar aufweist.

Eine besondere Weinsorte, die aus der Ortschaft stammt, ist der Weißsirmianer, ein Schmankerl für Weinkenner, das vorwiegend aus Weißburgundertrauben gekeltert wird. Was Ausflüge und Wanderungen betrifft, empfehlen wir einen Spaziergang nach Gaid.

Tipps und weitere Infos