tisens naraun
tisens naraun

Naraun

Naraun verdankt seine Bekanntheit der St. Hippolyt Kirche und dem gleichnamigen Hügel, ein wunderbarer Aussichtspunkt.

Naraun liegt nordöstlich von Tisens auf einer Meereshöhe von 650 m und erstreckt sich rechtsseitig entlang der Straße zum Gampenpass. Rund 200 Einwohner leben in Naraun, das übrigens einen mystischen Kultplatz zu bieten hat: den Hügel von St. Hippolyt mit der gleichnamigen Kirche. Der Hügel zählt zu den bekanntesten prähistorischen Siedlungsstätten Südtirols - die Siedlungsgeschichte dieses Ortes reicht von der Jungsteinzeit über die Bronzezeit, die Römer und die Langobarden bis in die heutige Zeit.

Die Kirche selbst geht auf das 12. Jahrhundert zurück und beherbergt einige der ältesten erhaltenen Fresken Südtirols. Zudem genießt man von hier aus eine wunderbare Rundsicht auf das Etschtal und das Tisner Mittelgebirge sowie auf zahlreiche Burgen und Ruinen. Vom Hügel St. Hippolyt gelangt man zu Fuß auch zum idyllisch gelegenen Narauner Weiher, in dessen Nähe sich ein Klettergarten befindet.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: Naraun