Gfeis

Die Höfe von Gfeis bieten einen grandiosen Blick auf das Meraner Land und die Gipfel des Hirzer und Ifinger.

Das kleine Dörfchen Gfeis, ital. Gaveis, liegt auf 1.278 Meter Meereshöhe oberhalb von Kuens und Riffian, am Hang der Texelgruppe. Die Bergbauernhöfe von Gfeis, die zusammen eine Streusiedlung bilden, liegen etwas oberhalb des Meraner Höhenweges genau dort, wo das Spronsertal vom Passeiertal abzweigt.

Wanderungen ins Spronsertal zur Longfallhütte oder höher hinauf zu den Spronser Seen, aber auch zur Hahnenkammhütte und den Oibsell-Almen zählen zu den Möglichkeiten in der Texelgruppe um Gfeis. Unterhalb des Ortes verläuft der bekannte Meraner Höhenweg und die Waalwege von Kuens und Riffian - die Gegend ist somit auch im Frühjahr und Herbst ein beliebtes Ziel.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos