Riffianer Waalweg

Auf etwa 650 m Meereshöhe ober dem Passeiertal verläuft der Riffianer Waalweg am Waldrand entlang.

Vom 500 m hoch gelegenen Dorfkern von Riffian steigen wir die Hohlgasse hinauf durch die Obstanlagen und folgen dem Wegweiser “Waalweg” bis auf rund 600 m Meereshöhe, wo sich der Riffianer Waal befindet. Wir spazieren Richtung Norden, am Rande von Weinbergen und Obstanlagen entlang. Ein schöner Ausblick auf Riffian direkt unter uns und den Schennaberg auf der anderen Seite des Passeiertales mit den Orten Verdins und Schenna begleitet uns. Dann geht es weiter in den Laubwald.

An der Kreuzung mit dem Weg Nr. 5 (nach Riffian) steigen wir ins Dorf ab und kommen an der schönen Wallfahrtskirche zur Schmerzhaften Muttergottes vorbei, die im barocken Stil erweitert wurde - was man nicht nur am Turm, sondern auch am Inneren, am Altar, erkennen kann. Der Kirchweg, der vor rund 50 Jahren mit Kreuzwegstationen ausgestattet wurde, bringt uns zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis: Die Wasserleitung verläuft heute durch Rohre, der Waal ist somit nicht sichtbar.

Autor: AT

Wichtig: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Riffian (Bushaltestelle)
Wegnummern: 21, 3A, Riffianer Waalweg, 5
Tourenlänge: etwa 5 km
Höhenunterschied: je 230 m
Gehzeit: ca. 2 Std.
Erlebt: November 2011
Weitere Informationen: Tourismusverein Passeiertal, Tel. +39 0473 656188

Wanderhotels: Urlaubspakete Schaufenster

  1. Hotel Alpenhof: Enzian-Wochen mit MeranCard
    Hotel

    Enzian-Wochen mit MeranCard

    Enzian-Wochen mit MeranCard

    St. Martin in Passeier - Saltaus
    vom 01.06.19 bis 22.06.19
    7 Nächte ab 511 € pro Person

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Castel Saltauserhof
    Hotel

    Hotel Castel Saltauserhof

  2. Hotel & Residence Zirmerhof
    Hotel

    Hotel & Residence Zirmerhof

  3. Quellenhof Luxury Resort Passeier
    Hotel

    Quellenhof Luxury Resort Passeier

Tipps und weitere Infos