Gomion

Die einschiffige Kirche Maria Lourdes und ein Schildhof sind die Attraktionen von Gomion.

Gomion liegt zwischen St. Leonhard und Moos und gehört zur Gemeinde St. Leonhard in Passeier. In der Ortschaft mit ihren 110 Einwohnern besticht vor allem der Schildhof Gomion, einer der im Passeiertal erhalten gebliebenen Höfe von in den Adelsstand promovierten Bauern, die sich im Mittelalter durch Dienste Privilegien verdient haben.

Der Schildhof Gomion war ehemals im Besitz von Albert von Camian, einem unehelichen Sohn von Meinhard II. Deshalb war der Schildhof auch als Garmian, Camion und schließlich Gomion bekannt. Das Eingangstor ist noch mit Spitzbogen und Wappenstein verziert. Weites sehenswert ist die einschiffige Kirche Maria Lourdes aus dem Jahre 1891 mit holzgeschnitzter Madonna aus St. Ulrich in Gröden. Diese Kirche befindet sich gegenüber des Schildhofes.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen
Tipps und weitere Infos