meran sommerpromenade
meran sommerpromenade

Sommerpromenade

Im Sommer wird es in Meran richtig heiß: Abkühlung verspricht der Schatten großer Bäume am Flusslauf, an der Sommerpromenade.

An der Südseite der Passer, ab der Postbrücke in Richtung Passeiertal, liegt die Sommerpromenade. Sie wird von großen Bäumen und anderen Pflanzenarten wie Libanonzedern, Mammutbäumen, Pappeln und Kieferarten aus verschiedenen Klimazonen gesäumt und eignet sich besonders für einen schattigen Spaziergang. Besonders beeindruckend ist die Entwicklung der Promenade vom Stadtpark zur verwilderten Flussau: Je weiter man nach Osten kommt, desto näher kommt man an die Passer und ihre naturbelassenen Ufer heran.

Die Meraner Sommerpromenade wurde um 1866 angelegt und führt der Passer entlang bis zum “Steinernen Steg”. Zur Erinnerung an die vielen Urlaube der Kaiserin Elisabeth in der Kurstadt Meran befindet sich am unteren Eingang der Sommerpromenade ein Denkmal, das gleichzeitig den Endpunkt des “Sissi-Weges” nach Schloss Trauttmansdorff markiert.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos