Kurzras Schnals Weisskugel Gipfelgrat
Kurzras Schnals Weisskugel Gipfelgrat

Weißkugel

Nach der Wildspitze ist die stark vergletscherte Weißkugel der zweithöchste Berg der Ötztaler Alpen.

Die Weißkugel (3.739 m ü.d.M. - ital.: Palla Bianca) ist ein Grenzberg, denn er bildet die Grenze zwischen Südtirol (Italien) und Nordtirol (Österreich).

Die hochalpine Gletschertour auf die Weißkugel kann vom Vinschgau aus begonnen werden. Sowohl das Matschertal bei Mals als auch das Langtauferer Tal bieten sich dafür an. Beim Aufstieg vom Langtauferer Tal aus kommen Sie an der Weißkugelhütte vorbei (2.544 m), die einen schönen Blick auf die Gletscher der Ötztaler Alpen, darunter auch die Weißkugel, bietet. Bereichert wird der Aufstieg zur Hütte durch einen vor einigen Jahren angelegten Gletscherlehrpfad. Von der Hütte aus können Sie auch die Gipfel von Schmied (3.170 m) oder Weißseespitze (3.532 m) in Angriff nehmen.

Die atemberaubende Fernsicht von der Weißkugel ist eine der umfassendsten des Gebietes. Sie reicht von den Berner und Walliser Alpen über die Rätischen Alpen und die Ortler-Alpen bis zu den Brenta-Dolomiten, den Dolomiten und dem Großglockner, dem “König der Ostalpen”. Im Frühjahr ist die Weißkugel ein beliebter Berg für Skitouren.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos