Wanderung nach Tisens, Völlan und St. Hippolyt

Es handelt sich hierbei um eine gemütliche Wanderung im Mittelgebirge oberhalb von Nals und Lana.

Das Plateau von Tisens-Prissian findet seine natürliche Fortsetzung in Völlan im Gemeindegebiet von Lana. Auf etwa 700 m ü.d.M. befinden wir uns in einem mediterran bis alpin geprägten Mittelgebirge zwischen Obstwiesen, Kastanienbäumen und Mischwäldern. Der Spazierweg ist einfach und gemütlich, und bis auf den Anstieg zum Kichlein St. Hippolyt und die Talmühle geht es vorwiegend eben durch die Landschaft. Das letzte Stück zum Kirchlein ist dann ziemlich steil. Ausgangspunkt ist das Dorf Tisens, genauer gesagt die Fraktion Naraun an der Kreuzung mit der Gampenpass-Straße (Meran - Nonsberg). Hier finden sich Parkplätze und eine Haltestelle für die Buslinie aus Meran.

Der Wegmarkierung Nr. 7 folgend kommen wir durch Laubwälder zum Biotop des Narauner Weihers. Vorbei am Obermoar-Hof erreichen wir ein Wegkreuz und nehmen den Weg Nr. 8 nach Völlan. Es geht etwas abwärts in die Schlucht des Brandisbaches, vorbei am Gasthof Talmühle. Nach Durchquerung des Brandisbach-Tales geht es kurz bergauf und dann durch Obstgärten weiter nach Völlan. Neben der Besichtigung des Dorfkerns mit der St. Severin-Kirche interessiert uns das Bauernmuseum, das einen Blick in das Leben der Bergbauern ermöglicht. Am Samstag ist das Museum aber (zum Zeitpunkt unserer Wanderung) geschlossen, so bleibt uns nur ein Blick in den Garten.

Auf dem Rückweg weichen wir an der Kreuzung nach den Moarhöfen vom Hinweg ab und folgen der Markierung Nr. 5 nach St. Hippolyt. Das Wetter verschlechtert sich schlagartig, der blaue Himmel verabschiedet sich. Ein kurzer, aber steiler Anstieg führt zur antiken Kultstätte, an deren Stelle heute das Kirchlein steht. Der Ausblick auf Meran und das Etschtal fällt aufgrund des Wetters etwas trübe aus, doch trotzdem verspürt man von hier oben ein Gefühl der Freiheit. Der Abstieg in Richtung Tisens fällt deutlich weniger steil aus als das Erklimmen des Hügels. Wir folgen der Markierung 5 bis zurück nach Naraun, dem Ausgangspunkt.

Hinweis: Ideal ist diese Wanderung im Frühjahr zur Obstblüte oder im Herbst zur Törggelezeit, wenn die größte Sommerhitze vorbei ist.

Autor: AT

Wichtig: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Naraun (Kreuzung mit der Gampenpass-Straße)
Weg: Tisens, Völlan und St. Hippolyt
Wegnummern: 7, 8, 5
Gehzeit: ca. 2 Std.
Höhenunterschied: ca. 260 m
Erlebt: Ende August 2008
Familientauglich? Ja, mit einem Tragerucksack. Mitnahme eines Kinderwagens wegen Steigung bei “Brandisbach” nur mit Vorbehalt möglich, beim St. Hippolyt-Hügel nicht geeignet.
Weitere Informationen: Tourismusverein Tisens-Prissian, Tel. +39 0473 920822

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Viktoria
    Hotel

    Hotel Viktoria

  2. Hotel Walder
    Hotel

    Hotel Walder

  3. Hotel Garni Nachtigall
    Hotel

    Hotel Garni Nachtigall

  4. Prokulus
    Hotel

    Prokulus

  5. Design Hotel Tyrol
    Hotel

    Design Hotel Tyrol

Tipps und weitere Infos