Meraner Hoehenweg Nord Texelspitze
Meraner Hoehenweg Nord Texelspitze

Texelspitze

Die Texelspitze, ein beliebtes Ziel für Skitouren, ist der zweithöchste Gipfel der Texelgruppe.

Die Texelspitze (3.318 m ü.d.M. - ital.: Cima Tessa), die der Texelgruppe ihren Namen gibt, wird in diesem Gebirgszug nur vom benachbarten Roteck mit 3.337 Metern übertroffen. Die Texelspitze liegt im Schnalstal und kann vom Pfossental aus, vom Hof Vorderkaser (1.676 m), bestiegen werden. Bis zum Hof führt ein Fahrweg, der zwar gut befahren werden kann, mit ca. 20% Steigung aber ordentlich steil ist. Vom Vorderkaser aus startet auch die Bergtour auf den Similaungletscher.

Als Bergtour eher weniger ausgesucht, wird die Texelspitze im Frühling (April-Mai) ein beliebtes Ziel von Skitourengehern. Die Tour bringt Sie bis zum Mitterkaser und weiter hinauf bis kurz unter den Eishof auf über 2.000 m. Von dort aus geht es über den Pfossenbach bis zum Fuße des Roteck und hin zum Texelferner. Entlang dieser Tour haben Sie immer wieder schöne Panoramablicke auf die Bergwelt und den Naturpark Texelgruppe.

Bis zum Vorgipfel gelangen Sie mit den Skiern, wenn es weiter gehen soll, braucht es Steigeisen, um die Texelspitze zu erklimmen. Aufgepasst: Die direkte und steile Abfahrt durch den Graben zum Mitterkaser wird nur sehr guten Skifahrern empfohlen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos