Ultner Hochwart
Ultner Hochwart

Ultner Hochwart

Die Ultner Hochwart bei St. Walburg ist nur wenige Meter höher als die Hochwart am Eingang des Ultentales.

Das Ultental kann gleich mit zwei Bergen dieses Namens aufwarten: Die Hochwart am Eingang des Ultentales bei St. Pankraz ist auch als Naturnser Hochwart bekannt und 2.608 m hoch, die Ultner Hochwart ist nur wenige m höher (2.627 m ü.d.M. - ital.: Vedetta Alta). Der Weg startet beim Zoggler Stausee bei St. Walburg und führt in 5 Stunden auf den Gipfel der Hochwart.

Der Weg Nr. 20 führt steil aufwärts zur Seegruben Alm (1.917 m), die in den Sommermonaten zu einer Einkehr einlädt. Hier werden Butter und Käse noch selbst hergestellt. Wenig darüber, auf 2.199 m Meereshöhe, befindet sich der Hochwartsee oder Seegrubner See. Der eigentlich große See verdunstet im Hochsommer manchmal in dem Maße, dass nur eine kleine Lacke übrigbleibt.

Am Gipfel schließlich angekommen, werden Sie mit einem herrlichen Panorama belohnt. Der Blick reicht bis in das Trentino mit dem Val di Sole und der Brentagruppe. Von hier aus haben Sie auch einen der schönsten Blicke über den Nonsberg. Übrigens: Wenn Sie eine Almenwanderung bevorzugen, können Sie auch von der Seegruben Alm zur Pfandlalm (1.838 m) wandern und den Gipfel der Hochwart auslassen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos