gipfelweg nagelstein ulten
gipfelweg nagelstein ulten

Nagelstein

Der Nagelstein erhebt sich über Weißbrunn und dem Dorf St. Gertraud, am Ende des UIltentales.

Der 2.469 m hohe Nagelstein (ital.: Monte Chiodo) ist im Sommer ein wunderschöner Aussichtsberg und in den kalten Monaten Ziel einer anspruchsvollen Schneeschuhwanderung. Tief im Tal unten liegt Weißbrunn (1.885 m ü.d.M., im Bild) mit dem gleichnamigen See, der Ausgangspunkt der Tour auf den Nagelstein, die etwa 2 Stunden in Anspruch nimmt.

Der Weg 101 führt von Weißbrunn direkt zur Fiecht Alm (2.037 m). Käse und Butter werden hier noch selbst hergestellt, und manchmal wird ein Pferdekutschentaxi angeboten, das die Gäste von Weißbrunn “auf die Fiecht” bringt. Die regionalen Spezialitäten der im Sommer bewirtschafteten Almen sind ein wahres Highlight. So etwa gehört eine Knödelsuppe zu Mittag oder ein Speckbrettl nachmittags zu einer typischen Wanderung dazu.

Die Mühen des letzten Steilstücks werden schließlich mit einer herrlichen Sicht über das Ultental belohnt. Die Talsohle in der Mitte wird rechts und links von den majestätisch sich erhebenden Gipfeln der Ultner Bergwelt flankiert. Wieder zurück am Ausgangspunkt, kann noch ein Abstecher zur im Tal bekannten “Knödelmoidl” gemacht werden, ein Gasthof in Weißbrunn.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos