St. Gertraud

St. Gertraud liegt auf 1.519 m Meereshöhe und ist somit das am höchsten gelegenste Dorf des Tales.

St. Gertraud ist die am höchsten gelegenste Ortschaft der Gemeinde Ulten und liegt auf einer Meereshöhe von 1.519 m, nur einen Steinworf vom Naturpark Stilfserjoch entfernt. St. Gertraud ist geschmückt von einem kleinen Kirchlein, das bereits seit über 700 Jahren auf einer Anhöhe im Dorf liegt und von hier aus einen wohltuenden Ausblick in das Tal der Falschauer, ja beinahne bis Meran, bietet. Ebenfalls eignet sich St. Gertraud für Ausflüge und Wanderungen. Die Ultner Bergwelt, das Martelltal und Rabbital, Weißbrunn und viele andere Orte sind von hier zu erreichen.

Ein ganz besonderes Schmankerl sind die Ultner Urlärchen. Sie sind bis zu 28 Meter hoch und der größte Umfang dieser Urgebilde misst 8,20 Meter. Die riesigen Bäume stehen am Rande eines Bannwaldes bei St. Gertraud auf 1.430 m.ü.d.M.. Es heißt, sie seien 2.000 Jahre alt und die ältesten Nadelbäume Europas. Eine vor kurzem verfasste Diplomarbeit an der Universität Innsbruck jedoch widerlegte diese Theorie. Forschungen ergaben, dass die Urlärchen etwa 800 Lenze sollen die Urlärchen nun zählen sollen. Ein beträchtliches Alter, so oder so.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkunft: St. Gertraud

  1. Hotel Ultnerhof
    Hotel

    Hotel Ultnerhof

Tipps und weitere Infos