ulten zoggler stausee
ulten zoggler stausee

Zoggler Stausee

Der Zoggler Stausee, der größte der sechs Stauseen im Ultental, befindet sich im Gemeindegebiet von St. Walburg.

Der 143 Hektar große Zoggler Stausee bei Kuppelwies im Ultental staut die Falschauer, die beim Weißbrunnsee am Talende entspringt und in Lana in die Etsch mündet. Das Kraftwerk St. Walburg wurde in den Jahren 1957 - 1963 erbaut, wobei dem Zoggler Stausee zwei Höfe zum Opfer fielen und in den Fluten versanken. Beide Bauernhäuser gehörten zu den schönsten Höfen der Gegend.

Der Staudamm ist mit seiner Länge von 516,35 Metern weithin sichtbar. Hier starten mehrere Wanderungen und Spaziergänge, z.B. auf dem Ultner Talweg, von dem man dann auf den sogenannten Karrenweg, einen historischen Wegabschnitt, wechseln kann. Ein weiterer Spazierweg, der Seeweg, führt vom Damm bis nach Kuppelwies und ist auch bei Mountainbikern beliebt. Wer höher hinauf möchte, der erreicht vom Zoggler Stausee aus die (nicht bewirtschaftete) Holzschlag Alm (1.572 m ü.d.M.) und die Spitzner Alm (1.833 m ü.d.M.), die noch Käse und Butter selbst herstellt. Unbedingt probieren!

Auf der Wiese am Ende des Stausees, also in Kuppelwies, findet jeden Herbst der traditionelle Kuppelwieser Markt statt, mit dem auch die Spezialitätenwochen “Ultner Lammwochen” eingeläutet werden.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos