Pankrazer Stausee

Auf dem Weg ins Ultental sieht man nach St. Pankraz den Pankrazer See unterhalb der Straße.

Am Talschluss beim Weißbrunnsee entspringt die Falschauer, fließt durch das Ultental und wird talauswärts in St. Walburg vom Zoggler Stausee zum ersten Mal und in St. Pankraz zum zweiten Mal gestaut. Insgesamt 40 km lang ist der Weg, den der Fluss bis Lana zurücklegt, wo er schließlich in die Etsch mündet.

Die Wasserkraftanlage St. Pankraz, die das Wasser zur Energiegewinnung verwendet, wurde von 1955 - 1957 erbaut. Heute ist der Pankrazer See der zweitgrößte der sechs Stauseen im Ultental.

Hier, im ersten Ort des Tales und etwa 14 km von Lana entfernt, beginnt der Ultner Talweg. Er führt in einer langen Wanderung durch Wiesen und Wälder von Hof zu Hof bis nach St. Walburg. Dort quert er unter dem Staudamm des Zoggler Stausees die Straße und führt wieder nach St. Pankraz zurück. Vom Weg aus haben Sie auch einen schönen Blick auf den Pankrazer Stausee (Gesamtgehzeit: ca. 8 Std.).

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Residence Karnutsch
    Residence

    Residence Karnutsch

  2. Kreativ Hotel Landhaus Schweigl
    Hotel

    Kreativ Hotel Landhaus Schweigl

  3. Vital-Hotel Rainer
    Hotel

    Vital-Hotel Rainer

  4. Erlebnishotel Waltershof
    Hotel

    Erlebnishotel Waltershof

  5. Hotel Arosea
    Hotel

    Hotel Arosea

Tipps und weitere Infos