meraner hoehenweg stettiner huette pfelders
meraner hoehenweg stettiner huette pfelders

Meraner Höhenweg Stettiner Hütte - Pfelders

Die 9. und letzte Etappe führt am Meraner Höhenweg Nord aus dem Hochgebirge hinunter ins Pfelderer Tal.

Die gute Nachricht: Es geht abwärts! Das ist wichtig, denn es liegen immerhin 15 km Marsch vor uns. Von der Stettiner Hütte aus geht es über felsiges Gelände, das teils noch schneebedeckt ist, in nordöstliche Richtung. Nach einem steilen Abstieg im Zickzack-Kurs überqueren wir ein von zurückgezogenen Gletschern geschliffenes Felsgebiet. Grün gewinnt an Kraft, wir nähern uns der 2.000 m Marke. Nochmals führt der Steig über einen Zickzack-Kurs nach unten bis zur Lazinser Alm. Ab hier wird der Weg leichter, eine Forststraße führt über die Weiler Lazins und Zeppichl hinunter ins Dorf Pfelders im Passeiertal.

Vorbei an der Grünboden-Talstation geht es den Bach entlang in Richtung Osten. An der nördlichen Talseite entspringen immer wieder Wasserfälle, die Schmelzwasser in den Pfelderer Bach bringen. Ein Stück des Meraner Höhenweges führt hier über den Weg, der im Winter die Natur-Rodelbahn begleitet. Da der Weg nun im Talboden und an ziemlich flachen Hängen neben der Straße Moos-Pfelders verläuft, stellt er kaum noch Anforderungen an die Wanderer. Das passt jetzt auch, denn der Abstieg über Lazins hat uns müde gemacht. Beim Außerhütt-Hof verlässt der Meraner Höhenweg die Straße und biegt in den Wald ab, weiter in Richtung Ulfas.

Die wilde Schönheit der Natur des Pfelderer Tals steht in Kontrast zur nun flachen, oft neben der Straße verlaufenden Route des Meraner Höhenweges. Für uns endet das Abenteuer Meraner Höhenweg in Außerhütt: Der Endpunkt der 9. Etappe war auch der Ausgangspunkt der 1. Etappe - unsere Rundwanderung ist somit vollständig!


Wichtig: Falls du diese Etappe am Meraner Höhenweg machen möchtest, informiere dich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!


Ausgangspunkt: Stettiner Hütte (2.875 m ü.d.M.)
Weg: Stettiner Hütte - Lazins - Pfelders - Außerhütt
Markierung: Nr. 24 (Meraner Höhenweg)
Länge: 15 km
Gehzeit: ca. 4 Std.
Höhenunterschied: 50 m (Aufstieg), 1.475 m (Abstieg)
Erlebt: September 2010


Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos