Culten
Culten

Museum Culten

Im Jahr 2018 wurde ein ganz besonderes Museum im Ultental eröffnet: das Dokumentationszentrum Culten.

Am Kirchhügel von St. Walburg in Ulten, in einem alten Bauernhaus aus dem 14. Jahrhundert, wurde 2018 ein neues Museum eröffnet. Es widmet sich der Ur- und Frühgeschichte der Menschen in diesem Tal, sowohl im Außenbereich als auch im mystischen unterirdischen Bereich.

Bereits in der Bronzezeit (2200 bis 800 v. Chr.) und Eisenzeit (750 v. Chr. bis 500 n. Chr.) war das Ultental besiedelt, einige Spuren haben sich bis heute erhalten. Einer davon ist das Museum Culten gewidmet. Es handelt sich dabei um eine Siedlung aus eben jener Zeitepochen (1400 - 600 v. Chr.), die dann im 6. Jahrhundert v. Chr. in einen Brandopferplatz umfunktioniert wurde.

Das Dokumentationszentrum zeigt die Lebensweise der Menschen in dieser Zeit und ihre Beziehung zum Tal. Anhand archäologischer Fundstücke werden die Informationen untermauert. Zur Weihnachtszeit wird das Museum dann zur besonderen Kulisse des Marktes "Zuanochten", der Bauernprodukte sowie Livemusik mit den Alphornbläsern und Turmbläsern anbietet.

Kontaktinfos

Öffnungszeiten

Das Dokumentations­zentrum öffnet wieder im April 2022 für die Sommersaison.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos