Talmuseum
Talmuseum

Ultner Talmuseum

In St. Nikolaus in Ulten erzählt das Volkskundemuseum viel über altes Kunsthandwerk und bäuerliches Brauchtum.

Im Haus, in dem sich das Ultner Talmuseum befindet, war früher die Volksschule von St. Nikolaus in Ulten untergebracht. Im Jahre 1827 entstand das Haus und wurde für mehr als 100 Jahre nicht renoviert. 138 Jahre später nahm man sich des Baus wieder an, verlegte ihn an einen anderen Ort in St. Nikolaus und baute ihn dort wieder auf. Hier sollte das Volkskundemuseum untergebracht werden.

1973 wurde das Ultner Talmuseum eingeweiht und für das Publikum geöffnet.

Der Initiator Gottfried Oberthaler legte mit seinen Helfern in dem alten Schulhaus eine Sammlung an, in der die Besucher vieles über bäuerliches Kulturgut und das Volkskunsthandwerk erfahren. In sieben Räumen findet man Handwerkzeug, Schriften und altes Kunsthandwerk, aber auch Informationen über die Fauna des Tales. Auch die Räume selbst, wie die Räucherküche und Milchkammer, sind sehenswert.

Öffnungszeiten:
1. März bis 30. April:
Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr und von 15.00 - 17.00 Uhr
Mai bis Oktober:
Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr und von 15.00 - 17.00 Uhr
Dienstag und Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr und von 15.00 - 17.00 Uhr

Eintritt Erwachsene:
freiwillige Spenden

Weitere Informationen:
Tel. +39 0473 790374

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos