meran landesfuerstliche burg
meran landesfuerstliche burg

Museum Landesfürstliche Burg

Historische Waffen und das Leben im späten Mittelalter - die Landesfürstliche Burg in Meran ist einen Besuch wert.

Die Landesfürstliche Burg, ein kleines Schloss, wurde im 15. Jahrhundert hinter dem Rathaus in der Nähe der Meraner Lauben als Stadtresidenz erbaut. Bauherr war Erzherzog Sigmund von Österreich, genannt “der Münzreiche”. Heute führt hier die Galilei-Straße vorbei.

Historische Waffen und eine Sammlung von antiken Musikinstrumenten, zudem Möbel, Küchengeräte und Portraits werden im Museum ausgestellt. Auch eine Kapelle ist Teil der Landesfürstlichen Burg. In ihrem Inneren befindet sich ein wunderschönes Fresko, das aus dem 16. Jahrhundert stammt.

Öffnungszeiten:
Von Ostern bis 6. Jänner
Dienstag bis Samstag von 10.30 - 17.00 Uhr
Sonntag und Feiertage von 10.30 - 13.00 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt Erwachsene:
Euro 5,00

Für Gruppen ist eine telefonische Voranmeldung erforderlich

Weitere Informationen:
Tel. +39 329 0186390 museum@gemeinde.meran.bz.it

Momentan könnte der Zugang noch gewissen Einschränkungen unterliegen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls Sie Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels haben, bedanken wir uns dafür, dass Sie uns diese übermitteln!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

  1. Ansitz Gurtenhof
    Ansitz Gurtenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ansitz Gurtenhof

Tipps und weitere Infos