gipfel hasenoehrl
gipfel hasenoehrl

Gipfeltour auf das Hasenöhrl

Unvergessliche Erinnerungen an einen schönen Sommertag verspricht die Bergtour zum Hasenöhrl.

Bergerfahren und trittsicher sollte sein, wer sich auf den Weg zum Hasenöhrl (3.257 m ü.d.M.) macht, da auch eine Kletterstelle Teil der Tour ist.

Der Weg Nr. 11 startet oberhalb von Kuppelwies bei der Jausenstation Steinrast (1.728 m) Richtung Kuppelwieser Alm (1.970 m). Dort angekommen, beginnt der Steig 11 A, der in ca. 4,5 Stunden zum Gipfel des Hasenöhrl führt. Am Wegverlauf liegt der Arzkarsee, ein Stausee in den Bergen, und das Latscher Joch (2.507 m) mit dem Pfeiler, eine ehemalige Konstruktion aus Holz und Steinen, mit der das Wasser in den Vinschgau geleitet wurde.

Der Weg Nr. 2 führt nun weiter auf dem Nordostgrat entlang in felsigem Gelände. Die mit Drahtseil und Kette gesicherte Passage befindet sich bereits auf über 3.000 m und ist für erfahrene Berggeher einfach zu bewältigen. Nun ist es nicht mehr weit zum Gipfelkreuz des Hasenöhrls mit seinen schnellen Wetterumschwüngen und seinem schönen Blick über den Vinschgau.

Autor: PG

Schwierigkeit: schwer Gipfeltour
  • Ausgangspunkt:
    Jausenstation Steinrast oberhalb von Kuppelwies
  • Dauer:
    07:00 h
  • Strecke:
    15,6 km
  • Höhenlage:
    von 1.728 bis 3.257 m ü.d.M.
  • Höhenunterschied:
    +1529 m | -1529 m
  • Wegweiser:
    11, 11A, 2
  • Ziel:
    Hasenöhrl
  • Einkehrmöglichkeiten:
    Kuppelwieser Alm
  • Empfohlene Jahreszeit:
    Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Falls du diese Tour unternehmen möchtest, empfehlen wir dir, vor Antritt Informationen über die Wetterbedingungen und die Wegbeschaffenheit vor Ort einzuholen.

Änderung/Korrektur vorschlagen

Unsere Redaktion ist bemüht, aktuelle und korrekte Informationen zu veröffentlichen. Trotzdem können Fehler passieren oder Informationen unvollständig sein. Falls du Vorschläge zur Verbesserung dieses Artikels hast, bedanken wir uns dafür, dass du uns diese übermittelst!

Schließen

Empfohlene Unterkünfte

Tipps und weitere Infos