Wanderung von Dorf Tirol nach St. Peter

Die Wanderung zu Winterende nach St. Peter und zurück führt uns über den Algunder Waalweg und Tappeinerweg nach Dorf Tirol.

Anfang März, bevor der Frühling das Meraner Land in sattes Grün tauchen wird, nutzen wir einen sonnigen Tag für eine Wanderung von Dorf Tirol nach St. Peter und weiter bis ins Algunder Gemeindegebiet, auf dem Algunder Waalweg, dem Tappeinerweg und dem Tiroler Steig zurück zum Ausgangspunkt. Der Einstieg in diese Rundwanderung befindet sich südlich der Pfarrkirche von Dorf Tirol auf der westlichen Straßenseite - es ist die Falknerpromenade, die wir bis hinauf zur Abzweigung am Schlossweg hoch gehen. Weiter geht es über den Schlossweg, der uns nach Durchquerung des Knappenlochs (dem 1682 von Schneeberger Knappen erbauten Tunnel) zum berühmten Schloss Tirol bringt.

Eine Besichtigung des Schlosses, in dem sich übrigens das Südtiroler Museum für Kultur- und Landesgeschichte befindet, haben wir heute nicht eingeplant. Trotzdem gehen wir zum Schlosshügel, denn von dort haben wir eine schöne Aussicht auf das Meraner Land. Der weitere Weg führt uns am Pflegezentrum für Vogelfauna Schloss Tirol vorbei in Richtung St. Peter. An der kurz nach der Kirche folgenden Weggabelung bleiben wir auf der linken Seite und gehen weiter in Richtung Schloss Thurnstein. Der Weg führt ober diesem Schloss vorbei durch die Weinberge und Wälder oberhalb von Algund.

Der Ochsenkarrenweg dreht steil nach unten und wir erreichen wieder eine asphaltierte Straße. Ein Stück weiter, und wir sind am westlichen Endpunkt unseres Ausfluges angekommen. Wir folgen den Schildern des Algunder Waalweges und gehen zurück in Richtung Meran. Unter uns befindet sich das zu Algund gehörende Dorf Mühlbach inmitten von Weinbergen. Obwohl der Winter noch nicht ganz vorbei ist, heizt die Sonne die windgeschützten Einbuchtungen, durch welche sich der Algunder Waal schlängelt, schon mal auf bis zu 25° C auf!

Der Waalweg endet bald, und über die Hängebrücke erreichen wir die Laurinstraße bei Gratsch. Wir folgen den Schildern zum Tappeinerweg und sind schon mitten in Merans größtem Palmengarten. Noch ist von der großen Blütenpracht, die jeden Frühling wieder kommt, nicht viel zu sehen, doch die ersten Cafés sind schon geöffnet und bieten an diesem sonnigen Märztag erfrischende Getränke an. Als wir unter uns das Zentrum von Meran mit dem Turm der Nikolauskirche sehen, müssen wir auf den Wegweiser zum Tiroler Steig achten. Denn über diesen Anstieg kommen wir zurück nach Dorf Tirol, den Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Hinweis: Das kleine Dorf St. Peter ist v.a. für seine Kirche im romanischen Stil mit den schönen Fresken bekannt. Eine gute Gelegenheit, kurz innezuhalten und das Gotteshaus zu besuchen.

Autor: AT

Wichtig: Falls Sie diese Wanderung machen möchten, informieren Sie sich bitte über die aktuellen Bedingungen noch einmal vor Ort!

Ausgangspunkt: Dorf Tirol (Tourismusbüro)
Markierung: Nr. 26, 29, Algunder Waalweg, Tappeinerweg, Tiroler Steig (Nr. 6)
Länge: ca. 11,5 km
Gehzeit: ca. 3,5 - 4 Stunden
Erlebt: Anfang März 2010
Familientauglich? Ja, ab dem Abschnitt “Ochsentodweg” aber nicht mehr für Kinderwagen geeignet.
Weitere Informationen: Tourismusverein Dorf Tirol, Tel. +39 0473 923314

Empfohlene Unterkünfte

  1. Hotel Waldhof
    Hotel

    Hotel Waldhof

  2. Hotel Burggräfler
    Hotel

    Hotel Burggräfler

  3. Hotel Therme Meran
    Hotel

    Hotel Therme Meran

  4. Hotel Hirzer
    Hotel

    Hotel Hirzer

  5. Ansitz Gurtenhof
    Urlaub auf dem Bauernhof

    Ansitz Gurtenhof

Tipps und weitere Infos